Optimierte Intercompany-Geschäfte

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Intercompany-Geschäft haben, ohne die internen Zahlungsströme zu netten, verschenken Sie bares Geld.

Nicht nur Bankgebühren und FX-Transaktionen auf verschiedenen Konten verursachen immer und immer wieder Kosten, auch das Abgleichen von Transaktionen im Wert von Tausenden, Millionen oder Milliarden Euro benötigt viele Ressourcen. Das Bestätigen aller Belege zwischen den Gesellschaften in tm5 vor dem Ausgleich im Netting-Center hilft Ihnen, das Intercompany-Geschäft besser zu strukturieren. Sämtliche Transaktionen werden zusammengeführt, um ein effizienteres Hedging und ein einfacheres und sicheres Cash Management zu ermöglichen. Vor allem aber reduzieren Sie so ganz erheblich die Belastung aller Beteiligten bei der Intercompany-Abstimmung im Konzern.

Mit multilateralem Netting machen Sie sich alle Beteiligten zum Freund, nicht nur das zentrale Treasury.

AgreementDrivenNetting®

tm5 gleicht Rechnungen automatisiert ab und bietet einen einzigartigen Abstimmungsprozess für ungeklärte Intercompany-Rechnungen, mit dem Besten aus Receivables- und Payables-Driven Netting. Ungeklärte Belege werden sichtbar und das zentrale Treasury erhält Klarheit und eine Grundlage um zu entscheiden, ob eine Rechnung ausgeglichen werden kann oder nicht.

Virtual Netting

Nicht alle Länder erlauben Netting, dennoch sollten alle Gesellschaften in den Abstimmungsprozess eingebunden sein. Im virtuellen Netting werden die Rechnungen und Belege der aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht am Netting teilnehmenden Gesellschaften ebenfalls abgeglichen, Fälligkeiten bestätigt und mögliche Abweichungen im Zustimmungsprozess gelöst.

Abstimmung der Intercompany-Salden

Der automatisierte Abstimmungsprozess in tm5 gleicht alle Positionen auf Intercompany-Konten zwischen den Tochtergesellschaften ab. Abweichende Salden springen sofort ins Auge und können in einem effizienten, strukturierten Prozess durch die Gesellschaften schnell abgestimmt werden. Nie wieder Belege, die nicht zusammenpassen!

Verwendete Komponenten für multilaterales Netting

ICNetting

Verrechnung konzerninterner Zahlungsströme

Verrechnung konzerninterner Zahlungsströme netto, brutto oder auch virtuell je nach Rahmenbedingung

ICRecon

Abstimmung von Intercompany-Rechnungen

Automatischer Belegabgleich zwischen Gruppengesellschaften

ICDispute

Professionalisierung des Streits

Strukturierte Eskalation von Streitfällen im Unternehmen über beliebig viele Eskalationsstufen

ICBalances

Abstimmung von Intercompany-Salden

Abstimmung aller Salden auf Intercompany-Konten vor Bilanz und Gewinn-/Verlustrechnung

Vorteile von multilateralem Netting und Intercompany-Abstimmung mit tm5

  • Reduziert die Anzahl der Transaktionen zwischen den Gesellschaften und fasst die Zahlungsbeträge des Nettings, z.B. in die lokale Währung der Gesellschaft zusammen
  • Transparenz in den Intercompany-Beziehungen
  • FX-Risiken liegen dort, wo sie am besten gesteuert werden können – im zentralen Treasury
  • Überblick über alle internen Geldströme und deren Entwicklung
  • Zuverlässige Zahlungsströme in Intercompany-Geschäften
  • Gerechte Verteilung der Refinanzierungskosten im Unternehmen