Scannen, bezahlen, fertig: neuer QR-Code-Standard in der Schweiz

Rechnungen scannen mit dem Treasury Management System tm5
Scan_and_Pay_HEADER
Karsten Kiefer author pictureAutor: Karsten Kiefer

Anja Biehler author pictureAutor: Anja Biehler

Seit dem 30. Juni 2020 genügt in der Schweiz ein Piep mit dem Laser und die Rechnung ist erfasst. Denn seither erhalten Schweizer Rechnungsempfänger zusätzlich zu den traditionellen Einzahlungsscheinen auch QR-Codes zu ihren Rechnungen. Darin sind alle für den Bezahlvorgang relevanten Daten enthalten und können ganz einfach mit einem QR-Code-Scanner für die Zahlungsabwicklung erfasst werden. Statt umständlichem manuellem Eintippen der umfangreichen Daten löst das Scannen die Zahlung aus. Damit geht der Schweizer Finanzmarkt nach der flächendeckenden Umstellung auf das Standard-Zahlungsverkehrsformat XML ISO 20022 konsequent den nächsten Schritt.

Die Vorteile:

  • Schnelles und fehlerfreies Erfassen
  • Effiziente Zahlungsabwicklung und Kontrolle
  • Erhöhte Sicherheit durch Automatisierung
  • Verbesserte Datenqualität
  • Straight-Through-Processing von Rechnungen
  • Digitalisierung von Zahlungsreferenzen

So profitieren BELLIN-Kunden vom neuen Standard der Schweizer QR-Code-Rechnungen

Wann ist die Scannerfunktionalität verfügbar? Sofort, mit dem tm5-Release 20.2
Welche Hardware benötige ich? Handelsüblicher Scanner mit Decodierfähigkeit für QR-Codes zur Umwandlung in Text
In welchen Währungen können Zahlungen ausgeführt werden? CHF und EUR
Wie können Zahlungen terminiert werden? In tm5 kann ein Datum zur Zahlungsausführung hinterlegt werden

Rechnungen bezahlen wie einkaufen im Supermarkt – so geht’s:

Rechnungsempfänger mit Zahlungsverkehr in der Schweiz finden seit 30. Juni 2020 auf den Rechnungen einen QR-Code, der sämtliche Daten für die Zahlungsabwicklung enthält: Name, Bankverbindung, Betrag, Währung und Referenz. Die Mitarbeiter in der Finanzabteilung können nun mit einem handelsüblichen Scanner die Rechnungsdaten einlesen und damit zur Zahlungsabwicklung freigeben.

98% Zeitersparnis bei der Erfassung der Daten für die Bezahlung von Rechnungen

Für das manuelle Erfassen von Rechnungen kann man im Schnitt von einem Aufwand von drei Minuten pro Rechnung ausgehen. Der Scanner erledigt dies in weniger als drei Sekunden.
Noch wesentlicher aber ist die Zeitersparnis, weil die Suche nach Erfassungsfehlern entfällt. Diese kann die ganze Abteilung lahmlegen.

Unternehmen können besonders stark von der fehlerfreien und schnellen Erfassung der QR-Code-Rechnungen profitieren

Je nach Anzahl der beleghaften Rechnungen, können Unternehmen sehr stark von der schnellen und fehlerfreien Erfassung mittels QR-Code-Scanner profitieren. Allerdings ist die Rechnungserfassung traditionellerweise in der Buchhaltung verankert, die überwiegend mit ERP-Systemen arbeitet. Leider verfügt bisher so gut wie kein ERP-System über eine Scanner-Funktionalität. Ein Nachrüsten – insbesondere bei den großen Software-Anbietern mit komplexen Systemen – wird dauern.

BELLIN-Kunden profitieren bereits heute durch die integrierte Scanner-Funktionionalität im Treasury Management System tm5

Sofort loslegen und von den Vorteilen der digitalen Rechnungserfassung profitieren können Unternehmen, die das Treasury Management System von BELLIN nutzen: tm5 hat mit den Release 20.2 die Scanner-Funktionalität integriert. Unsere Anwender benötigen lediglich eine Scanner-Hardware, die sich wie eine Tastatur verhält.
Darüber hinaus haben Sie mit unserem TMS die Möglichkeit, die Zahlung im System auf einen bestimmten Zeitpunkt zu terminieren und die Daten für das Cash Management zu nutzen.

Produkt: Noch kein Kunde von BELLIN? Entdecken Sie, wie tm5 Sie nach vorne bringt.

Mehr Sicherheit im Zahlungsverkehr durch den Ausschluss von Erfassungsfehlern beim Scannen von Rechnungen

Beim manuellen Erfassen schleichen sich sehr leicht Fehler ein: Ein kleiner Buchstaben- oder Zahlendreher, ein verrutschtes Komma, und die Folgen sind gravierend. Der Scanner erfasst die Daten nicht nur in Sekundenschnelle, er schließt Erfassungsfehler vollständig aus. Was natürlich bleibt, ist die Überprüfung der Daten, die im QR-Code hinterlegt sind.

Ausschluss von QR-Code-Betrug durch Begünstigten-Prüfung mit BELLINs Vendor Verfication

Tatsächlich können Empfänger von QR-Code-Rechnungen zunächst nicht erkennen, welche Daten im QR-Code gespeichert sind. Um Betrug auszuschließen, müssen Mitarbeiter während des Einlesevorgangs beim Scannen überprüfen, ob Empfänger, Konto und Betrag mit den auf der Rechnung angegebenen Daten übereinstimmen.
Eine zusätzliche Sicherheit vor Betrug bietet BELLIN mit Vendor Verification, eine Begünstigten-Prüfung mittels Block-List- und Allow-List-Abgleich bevor die Zahlung ausgeführt wird. Damit können sich Unternehmen zuverlässig auch vor Rechnungsbetrug schützen.

Sie möchten wissen, ob unser dynamischer Zahlungsverkehr die richtige Lösung für Sie ist? Melden Sie sich gerne bei uns oder testen Sie tm5, unser intuitives Treasury Management System.

Sie möchten mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns!

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.