Schüco International KG

Durchblick im internationalen Zahlungsverkehr

Schueco_HEADER

Durchblick im internationalen Zahlungsverkehr

Mit seinem weltweiten Netzwerk aus Partnern, Architekten, Planern und Investoren realisiert Schüco nachhaltige Gebäudehüllen, die im Einklang mit Natur und Technik den Menschen mit seinen Bedürfnissen in den Vordergrund stellen. Fenster-, Türen- und Fassadenlösungen von Schüco erfüllen höchste Ansprüche an Design, Komfort und Sicherheit. Schüco ist mit 4.800 Mitarbeitern und 12.000 Partnerunternehmen in mehr als 80 Ländern aktiv und hat 2014 einen Jahresumsatz von 1,425 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Die Herausforderung

Nachdem die konzernweite Implementierung der tm5-Module LMCASH, LMPLANNING und TTCONTRACT abgeschlossen war, sollten nun Zahlungsverkehrsprozesse international harmonisiert und – wo möglich – über das tm5-Modul LMPAYMENT abgewickelt werden. Für jedes Land das passende Zahlungsverkehrsformat und den richtigen Kommunikationsweg zu finden, war dabei die größte Herausforderung.

 

Die Lösung: Neue Formate und Wege

Bei der Implementierung von tm5 wurde zunächst nur bei den deutschen Tochtergesellschaften das Zahlungsverkehrsmodul eingeführt – 2010 noch mit DTA/DTAZV via EBICS. Mit dem Ziel, ein möglichst großes Zahlungsverkehrsvolumen über tm5 abzuwickeln, mussten neue Formate und Kommunikationswege erschlossen werden. Zunächst wurde die Danske Bank in sieben Ländern im skandinavischen und baltischen Raum via MT101 und EBICS angebunden. Dafür wurde die noch heterogene Bankenlandschaft in diesen Ländern vollständig überarbeitet, was nicht nur die Transparenz und Prozesssicherheit steigerte, sondern auch die Kosten reduzierte.

Die größte Herausforderung folgte im nächsten Schritt: Die Deutsche Bank in 17 Ländern via Global XML und Host-to-Host anzubinden. Hier lag der Schwerpunkt in der Integration aller Tochtergesellschaften in das umfangreiche Vertragswerk der Bank und die Erteilung von weltweiten Kontovollmachten für die Zentrale (Corporate Seal).

Abschließend wurde zusammen mit der BNP die Nutzung des französischen Zahlungsverkehrsformates CFONB via Global EBICS realisiert. Heute läuft der größte Teil des internationalen Zahlungsverkehrs auf einer effizienten Plattform, die alle benötigten Kommunikationswege und nahezu jedes Format bedient und so für Transparenz und Durchblick im globalen Treasury sorgt.

Wichtigste Fakten
Branche
Fenster- und Fassadensysteme
Gründung/ Firmensitz
1951 Bielefeld | DE
Mitarbeiter
4.800
Gesellschaften/Standorte
in über 80 Ländern
Jahresumsatz
EUR 1,425 Mrd. (2014)
Einsatz der Module
LM, TT, Marktdaten-Service
Bei BELLIN seit
October 2010
Zu Schüco International KG

Lassen Sie uns reden!

Sie möchten mehr über unsere Lösungen erfahren? Das freut uns. Denn wir würden auch gerne mehr über Sie erfahren. Melden Sie sich einfach.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.