Wiener Stadtwerke

Liquiditätsplanung auf Tagesbasis: detaillierte Planung für optimales Cash Management

wiener_stadtwerke_header

Die Wiener Stadtwerke sind Österreichs größter kommunaler Infrastrukturdienstleister und treibende Kraft für den Wirtschaftsstandort Wien. Sie verantworten die Energieversorgung der Wiener Bevölkerung sowie die Sicherstellung eines leistungsfähigen öffentlichen Personennahverkehrs. Zu den Geschäftsbereichen zählen außerdem das Bestattungswesen und die Friedhöfe Wien. Die Wiener Stadtwerke stehen im Eigentum der Stadt und beschäftigen 16.000 Menschen, die jährlich Umsatzerlöse von über drei Milliarden Euro erwirtschaften.

Die Herausforderung: Kleinstpositionen sinnvoll konsolidieren

Wien gilt als die Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität. Diesen Spitzenplatz hält die Stadt seit vielen Jahren, weil sie das Gemeinwohl in den Vordergrund stellt, in eigener Hand behält und den Wiener Stadtwerken überantwortet. Neben der langfristigen und nachhaltigen Investition in die Infrastruktur setzt das Unternehmen gleichzeitig auch auf den verantwortungsvollen Einsatz der täglichen Liquidität. Bei rund einer Million Haushalten, die mit Strom und Gas versorgt werden, und knapp einer Milliarde Fahrgästen in den Wiener Linien – um nur einige wenige prägnante Zahlen zu nennen – kommen viele Einzelpositionen zusammen, die mit den bestehenden Systemen nicht mehr sinnvoll gesteuert werden konnten. Deshalb suchten die Wiener Stadtwerke nach einer

Komplettlösung,

  • die das Monitoring der täglichen Liquidität
  • für die optimale Steuerung des Cash Pools ermöglicht und darüber hinaus
  • die Daten manipulationssicher verwaltet,
  • einfach anzuwenden ist und
  • schnell umgesetzt werden konnte.
Die Lösung: Liquiditätsplanung auf Kategorie-Ebene

Die Wiener Stadtwerke fanden mit tm5 ein vollständig integriertes, modular aufgebautes Treasury Management System, das eine Einsicht bis ins kleinste Detail erlaubt und somit eine exakte Planung ermöglicht. Die kurzfristige Liquiditätsplanung erfolgt üblicherweise auf Basis von Konten. Die Wiener Stadtwerke jedoch entschieden sich dafür, die tägliche Planung der Liquidität auf Kategorie-Ebene aufzusetzen. Somit konnten die bestehenden, auf der Verwaltungsarchitektur basierenden Prozessabläufe übernommen werden und die Workflows in tm5 abgebildet werden.

Dank der selbsterklärenden Anwender-Oberfläche von tm5 konnte der Konzern eigenständig die Schulung der Mitarbeiter durchführen. Nach einem nur dreimonatigen Projektverlauf mit zügigem Rollout erstellen jetzt die 32 Gesellschaften selbstständig morgens ihre Tagesplanung und melden ihren Liquiditätsbedarf an die Zentrale. Die Zentrale wiederum kann die detaillierten Plandaten auf Kategorie-Ebene leicht konsolidieren und entsprechende Liquidität zur Verfügung stellen. Damit stellen die Wiener Stadtwerke sicher, dass die Liquidität im Cash Pool optimal ausgenutzt und jede Gesellschaft perfekt versorgt ist.

Mit der Eingabe der Planungsdaten in tm5 sind diese automatisch sowie sicher gespeichert und stehen als Archiv für exakte Auswertungen und tragfähige langfristige Prognosen zur Verfügung. Weil eine breite Basis mit validen historischen Daten das beste Fundament für zukünftige Planungen darstellt, hat das Team von BELLIN im Projekt auch rückwirkend für mehrere Jahre die Daten des Cash Management für jede Gesellschaft des Konzerns in tm5 erfasst.

Mit der täglichen Liquiditätsplanung auf Kategorie-Ebene in tm5 erstellen die Wiener Stadtwerke eine höchst präzise kurzfristige Liquiditätsplanung und gewährleisten damit die optimale Nutzung der Liquidität im Cash Pool. Sie verfügen mit diesen Informationen gleichzeitig auch über eine perfekte und leicht zu verarbeitende Datenbasis für die langfristige Entwicklung der Stadt Wien. Immerhin investieren die Wiener Stadtwerke im Durchschnitt jedes Jahr deutlich über 700 Mio. Euro. Somit werden die Planungsdaten der Treasury-Abteilung der Wiener Stadtwerke dazu beitragen, dass die Stadt Wien ihr ehrgeiziges Ziel erreicht, als Smart City die Bedürfnisse ihrer Einwohner bestens zu erfüllen.

Ergebnisse:

  • Integrierte und ausbaufähige Komplettlösung mit tm5
  • Abbildung der Konzernstruktur im System
  • Effizientes Monitoring der täglichen Liquidität
  • Einfaches Konsolidieren umfassender Datenmengen
  • Optimale Steuerung des Cash Pools
  • Effizientes Cash Management
  • Sichere Datenbasis, -verwaltung und -archivierung
  • Breites und wachsendes Datenfundament
  • Zuverlässige langfristige Prognosen
  • Einfache Anwendung
  • Umsetzung in weniger als 3 Monaten
Wichtigste Fakten
Branche
Kommunale Versorgung
Gründung/ Firmensitz
1999, Wien | AT
Mitarbeiter
16.000
Gesellschaften/Standorte
32 Gesellschaften
Jahresumsatz
EUR 3,5 Mrd.
Einsatz der Module
LM, TT
Bei BELLIN seit
2017
Zu Wiener Stadtwerke

Lassen Sie uns reden!

Sie möchten mehr über unsere Lösungen erfahren? Das freut uns. Denn wir würden auch gerne mehr über Sie erfahren. Melden Sie sich einfach.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.